Label Agentur Festival
Home Info CDs Warenkorb Kontakt Impressum
Freddie Roulette
CDs
Presse
T&M 014: 15.00 Euro
"Spirit of Steel" - 1999

1. River‘s Invitation
2. Cherry Pink and Appleblossom White
3. Honeysuckle Rose
4. Everybody Wants To Go To Heaven
5. Dis Tang
6. Lucille
7. You Don‘t Love Me, Yes I Know
8. You're Going To Need Me
9. Song For My Father


Freddie Roulette: Lap Steel Guitar, Vocals
Rhythm-Group: The Holmes Brothers
Wendell Holmes: Electric Guitar
Sherman Holmes: Bass
Popsy Dixon: Drums
Rudy Costa : Alto-, Sopran-, Tenor-Saxophone, Kalimba, Zither




Freddie Roulette ist ein echtes Original. Er hat einen einmaligen, persönlichen Klang auf der 8-saitigen Lap-Steel-Gitarre entwickelt, der sofort identifizierbar ist. Selbst ein Ton ist genug, um den Urheber zu erkennen.
Normalerweise wird Roulette zu den besten Lap-Steel-Gitarristen des Blues gezählt (diesem kleinen exklusiven Club gehören auch noch Hop Wilson aus Houston, Texas und zwei Bluesmusiker aus der San Francisco Bay Area an: L.C. Robinson und dessen Schüler Sonny Rhodes). Aber das wichtige an Mr. Roulette ist, das er viel, viel mehr als nur Blusmusiker ist. Wie Bob Wills, Jerry Garcia, Bill Frisell oder Ry Cooder ist er ein American Roots-Musiker der über die grundlegende Sprache der amerikanischen populären Musik hinausgeht, der nicht nur Rock, Soul, Blues, Country, Jazz und Klassik spielt, sondern neue Kreuzungen dieser Stile kreiert, die für sich einzigartig sind.
Bevor diese Aufnahme erschienen ist, war es schwierig einen Eindruck von der weitreichenden Kreativität Freddie Roulettes zu bekommen. Bisher wurden nur einige wenige Solo-Aufnahmen veröffentlicht und die waren sehr eingeschränkt in ihrer musikalischen Vielfalt. Hier kann man nun endlich anfangen, etwas von Freddies spezieller Magie zu hören. Einer Magie, die ich wärend der letzten 25 Jahre genossen habe, wenn ich seine Auftritte in unserer gemeinsamen Heimat -der San Francisco Bay Area- besucht habe. (Henry Kaiser)